Sicherer Urlaub im Mountains

Ihre und die Sicherheit unserer MitarbeiterInnen hat für uns höchste Priorität.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, die Sie für einen sicheren Aufenthalt und eine unkomplizierten Anreise benötigen.

Vorkehrungen im hotel

  • Gäste müssen bei der Anreise neben der einer Registrierung ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankungen vorweisen – zudem werden auch Tests vor Ort möglich sein.
  • Nach der Anreise wird der Gast während des Aufenthalts bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen im Hotel jeden 2. Tag einen kontrollierten Selbsttest durchführen müssen.
  • Es ist ein 2 Meter Mindestabstand zwischen den Gästegruppen einzuhalten
  • Es gilt FFP2-Masken-Pflicht für Gäste beim Betreten von allgemein zugänglichen Bereichen
  • Unsere MitarbetierInnen müssen einen Mund-Nasen-Schutz im direkten Kundenkontakt tragen und werden wöchentlich getestet.
  • Es liegt ein ausgearbeitetes Präventions-/ Hygienekonzept vor und wir haben einen COVID-19-Beauftragten

Gültigkeiten der Zutrittstests:

  • Antigentest: 48h
  • PCR-Test: 72h
  • Genesene Personen: 6 Monate bis nach der Krankheit
  • Geimpfte Personen: 1 Jahr ab 22 Tage nach der ErstimpfungSelbsttest mit digitaler Lösung: 24h
  • Selbsttest (bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen im Hotel ): 24h

Im Restaurant

  • Abstandsregeln (2 Meter zwischen Personengruppen)
  • Indoor 4 Personen pro Tisch zuzüglich max 6 Kinder
  • Outdoor 10 Personen pro Tisch zuzüglich max 10 Kinder
  • FFP2 Maske bis man am Tisch sitzt
  • Sperrstunde ist um 22 Uhr

Sport & Wellness

ist auch wieder möglich.

Es gelten die gewohnten Abstand- und Hygieneregeln, sowie „1 Person pro m²“ Vorgabe

Anreise

Einreisebestimmungen nach Österreich: (gültig ab sofort bis voraussichtlich 30.6.2021):

Bei Einreise nach Österreich gelten ab sofort neue Regeln, was die Quarantäne anbelangt, diese wird bei zahlreichen Staaten durch einen 3G-Nachweis ersetzt.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Inzidenzen in den Herkunftsländern, desto strenger die Einreiseregeln nach Österreich

Für die Rückreise in die einzelnen Länder gelten jeweils die nationenspezifischen Vorgaben – eine gute Übersicht bietet das BM für europäische oder internationale Angelegenheiten („länderspezifische Reiseinformationen“).

Einreise aus Staaten mit geringem Infektionsgeschehen (Verordnungsanlage A): Einreiseanmeldung, 3-G-Nachweis, keine Quarantäne:
Hier sind sowohl EU/EWR und Drittstaaten erfasst, die das Kriterium einer niedrigen Inzidenz erfüllen: Dies gilt derzeit für Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Irland, Island, Israel, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikan.

Einreise aus Hochinzidenzstaaten (Verordnungsanlage B1): Einreiseanmeldung, 3-G-Nachweis und Quarantäneantritt (außer für Geimpfte und Genesene), Freitesten nach 5 Tagen möglich:
Bei Einreise aus Hochinzidenzstaaten ist ebenfalls ein 3-G-Nachweis vorzulegen. Geimpfte oder genesene Personen aus diesen Staaten müssen keine Quarantäne antreten, Getestete aber schon. Die Quarantäne kann ab dem 5. Tag nach der Einreise mit einem neuerlichen negativen Testergebnis beendet werden. In diese Kategorie fallen aktuell Reisende aus Kroatien, Litauen, Niederlande, Schweden, Zypern.

Einreise aus Virusvariantenstaaten (Verordnungsanlage B2): Einreiseanmeldung, PCR-Tests (auch für Genesene und Geimpfte) und Quarantänepflicht:
Derzeit Brasilien, Indien und Südafrika – die Einreise bleibt hier nur sehr eingeschränkt wenigen Personengruppen (Wohnsitz in Österreich, humanitäre Gründe u.ä.) möglich. Die Einreise ist nur mit einem negativen molekularbiologischen Testergebnis – etwa einem PCR-Test – möglich. Die Testpflicht gilt auch für geimpfte und genesene Personen. Alle, die in den vergangenen 10 Tagen in einem Virusvariantenstaat waren, müssen innerhalb von 24 Stunden einen PCR-Test nachmachen. Dies wird von den Gesundheitsbehörden kontrolliert. Die bestehenden Landeverbote für Flugzeuge aus Südafrika, Brasilien und Indien wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis inkl. 6.6.2021 verlängert.

Einreise aus sonstigen Staaten: Die Einreise aus sonstigen Staaten (die nicht in den obigen Listen genannt sind) ist grundsätzlich untersagt und wie bisher nur in Ausnahmefällen möglich – etwa zu Arbeits- oder Studienzwecken. Jedenfalls ist bei Einreise ein 3-G-Nachweis zu erbringen. Geimpfte oder genesene Personen müssen bei Einreise keine Quarantäne antreten, getestete sehr wohl. Diese kann ab Tag 5 nach der Einreise mit einem neuerlichen negativen Testergebnis beendet werden.

Tipps für die Rückreise


Antigentests für Ihre sichere Reise:

  • Hier online Termin vereinbaren
  • Die Tests sind 48 Stunden gültig 
  • Testtage sind derzeit Mittwoch und Freitag von 13.00 bis 17.00 Uhr